Mut zur Andersartigkeit – sie ist dein Geschenk

Andersartigkeit // Stefanie Adam, www.feineseele.de

Wir alle teilen die Angst zu scheitern oder nicht gut genug zu sein. Doch das hält uns klein und macht auf Dauer unzufrieden. 

Schwimmst du gerne mit dem Strom oder passt dich an? Tust du das, um nicht aufzufallen oder im Mittelpunkt zu stehen? Hast du Angst, jemand könnte sehen, dass du nicht perfekt bist?

Erkenne die Angst

Ich spüre, wenn jemand versucht, etwas zu verstecken oder seine Gefühle zu deckeln. Und ich bin mir sicher, du spürst es auch. Denn Angst hat eine sehr niedrige Schwingung. Hast du dich schonmal gefragt, warum du Menschen anziehst, die ebenfalls angepasst leben und Angst haben? Richtig, sie gehen in Resonanz mit deinen Vibes und deiner Schwingung.

Liebe deine Andersartigkeit

Um deine Schwingung anzuheben und positive Vibes rauszusenden, kannst du folgendes tun: Verändere deine Haltung und richte deinen Fokus weg vom Mangel hin zur Liebe. Dann kannst du auch erkennen, dass du jetzt schon perfekt bist. Kein Auto, keine Klamotten und auch nicht ein angesehener Job machen dich besser oder liebenswürdiger.

Sei Verletzlich

Weisst du, was dich wirklich liebenswürdig und einzigartig macht? Es ist Authentizität. Lege also deine Masken ab und zeige dich auch mal schwach, traurig oder überfordert. Das ist menschlich. Zeige deine Verletzlichkeit, das ist wahre Stärke. Wenn du dich verletzlich zeigst, können andere dich auf deinem Weg unterstützen. Dafür musst du sehr mutig sein: “Warum die Stille dein Schlüssel zu dir ist“.

Sei anders

Traue dich, anders zu sein, gegen den Strom zu schwimmen und Nein zu sagen: Nein zu Energievampiren, Nein zu Zeitfressern, Nein zu Pessimisten, Nein zu Dingen die dir nicht mehr gut tun, Nein zur Angepasstheit. Denn du hast etwas in dir, was nur du allein auf dieser Welt besitzt: Es macht dich einzigartig und ist dein Geschenk: “Warum du der Freude folgen solltest“.

Fange an zu leuchten

Packe es aus und teile es mit der Welt. Je mehr du das tust, desto mehr wirst du anfangen innerlich zu leuchten und deine Vibes werden sich verändern. Also los: Trau dich, anders zu sein, gegen den Strom zu schwimmen, Stereotypen zu hinterfragen und deine Werte zu leben. Das macht dich frei. Beginne zu leuchten. Spread love und feiere dich selbst. Du bist wundervoll und Einzigartig. Worauf wartest du?

Solltest du Unterstützung von Außen brauchen, mach meinen Test und finde heraus, wie dein Zuhause dein persönlicher Kraftplatz werden kannn: “Welcher Typ bist du – und wie kann dein Zuhause dir Kraft spenden?

Aus meinem Instagram-Account.

Grafik: Stefanie Adam

Wie steht es mir dir: Lebst du deine Einzigartigkeit? Schwimmst du auch mal gegen den Strom? Falls nicht, warum nicht – vielleicht hast du Lust deine Gedanken zu teilen?

MERKE DIR DEN BEITRAG AUF PINTEREST: KLICKE AUF DAS BILD

Andersartigkeit // Stefanie Adam, www.feineseele.de

Ähnliche Artikel

1 comment

  1. Tolle Gedanken. Kürzlich meinte ich zu einer anderen Mutter, dass es mir voll peinlich wäre, auf der Abschiedsfeier vom Kindergarten (der Mini Chef kommt im September 2018 in die Schule) voll loszuheulen. Aber du hast Recht: Es ist Authentizität. 😉 Wir verstecken uns (zu) oft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.